Datenschutz für Druckereien und Lettershops

Worum geht es?

Besitzer von Druckereien, die für ihre Kunden einen Endlosdruck und Lettershop anbieten, kommen häufig auch mit personenbezogenen Daten ihrer Kunden in Berührung. Teilweise werden auch Zahl- oder Kundenkarten in einem Arbeitsgang mit erstellt, die auch noch eine Prüfung des PCI-DSS-Standards Stand halten müssen.

Daher treten im Alltag tauchen immer wieder Fragen auf, wie z.B.

  • Bin ich verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten für mein Unternehmen zu haben?
  • Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen muss ich treffen, damit ich den Auftrag von der Werbeagentur oder dem Kunden direkt bekomme?
  • Muss ich meine Dienstleister im Bereich IT und Druckmaschinen auch nach dem Bundesdatenschutzgesetz verpflichten?
  • Wie etabliere ich den Datenschutz bei uns, ohne meine produktiven Abläufe zu behindern?
  • Wie entsorge ich fachgerecht den anfallenden Müll, auf dem noch personenbezogene Informationen enthalten sind?
  • Und wie war das mit dem Impressum und der Datenschutzerklärung für meine Online-Auftritte (Homepage, Facebook-Seite, etc.)?

Eine Vielzahl an Gesetzen regelt den Datenschutz in Deutschland. Den Überblick zu behalten und die Anforderungen wirtschaftlich umzusetzen, stellt eine große Herausforderung für Druckereien dar. Unserer Meinung nach werden in Zukunft gar keine Aufträge mehr vergeben, wenn nicht der Datenschutz angemessen etabliert ist.

Immer häufiger werden bei unseren Kunden in dieser Branche ISO 27001-Zertifkate und ein entsprechendes Notfallmanagement erwartet, um bei Ausschreibungen dabei zu sein.

 

Unsere Leistungen

Wir beraten diverse Druckereien in datenschutzrechtlichen Belangen. Mit unserer langjährigen Erfahrung können wir auch ihr Unternehmen praxisnah und wirtschaftlich beraten. Für einige unserer Kunden bieten wir einen kundeorientierten Ansatz, d.h. wir würden zunächst nur an den Stellen aktiv werden, an denen wir einen Mehrwert für ihr Unternehmen und somit einen Kundennutzen erzeugen. Dies betrifft insbesondere die „Datenverarbeitung im Auftrag“ (§ 11 BDSG). Dazu bieten wir an:

  • Durchführen einer Bestandsaufnahme und Erstellen einer Übersicht mit konkreten Maßnahmen und Empfehlungen.
  • Beratung in Bezug auf die Themenfelder: "Auftragsdatenverarbeitung nach § 11 Bundesdatenschutzgesetz“
  • Übernahme des Mandates „Datenschutzbeauftragter“ für ihr Unternehmen.
  • Sicherstellung von Gesetzeskonformität Ihrer Webseite nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG), Telemediengesetz (TMG) u.v.m.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) betreut die Förderung unternehmerischen Know-hows für Unter­nehmen durch Unternehmensberatungen. In diesem Rahmen sind auch unsere Leistungen förderbar. Wir haben schon diverse Fördergelder für unsere Kunden beantragen können.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Gespräch.