Datenschutz für Logistikfirmen

Worum geht es?

Logistikfirmen kommen mit vielfältigen personenbezogenen Informationen in Berührung. Dabei ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich, dass auch der Datenschutz hier eine große Rolle spielt. Daten von Kunden werden über diverse weitere Transport- und Lagerunternehmen weitergegeben. Dabei treten diverse Fragen in den Mittelpunkt, wie z.B.

  • Sind Logistikfirmen verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten für mein Unternehmen zu haben?
  • Darf ich meine Fahrzeuge eigentlich mit einem GPS-System ausrüsten?
  • Darf ich eigentlich die Kundendaten an andere Unternehmen in meiner Lieferkette weitergeben? Gibt es hierbei etwas zu beachten?
  • Welche Maßnahmen muss ich ergreifen, um die mir anvertrauten Kundendaten, wie z.B. postalische Adressen, Telefonnummer, Namen oder E-Mailadressen einfach so weitergeben? Ich habe doch einen Vertrag mit dem Kunden, oder nicht?
  • Und wie war das mit dem Impressum und der Datenschutzerklärung für meine Online-Auftritte (Homepage, Facebook-Seite, etc.)?

Unsere Leistungen

Im Bereich Datenschutz für Logistiker haben wir bereits diverse Kunden und verfügen über entsprechende Expertise. Ob Kleinunternehmen oder Logistikkonzern – wir finden für Sie die richtige Lösung. Ist bereits ein Mitarbeiter als Datenschutzbeauftragter bestellt worden? Die Einarbeitung in die Materie kostet viel Zeit. Das ist nicht immer effektiv. Wir bieten Ihnen Möglichkeiten an, wie Sie einen professionellen Datenschutz im Logistikumfeld etablieren können – und das bei geringen Kosten.

  • Prüfung des vorhandenen Datenschutzniveaus
  • Erstellung eines Maßnahmenplanes
  • Schulung der Mitarbeiter oder des etablierten und bestellten Datenschutzbeauftragten
  • Beratung in Bezug auf die Themenfelder: "Auftragsdatenverarbeitung nach § 11 Bundesdatenschutzgesetz“ für Dienstleister der Logistik-Kette
  • Modularer Datenschutz in der Logistikbranche
  • Übernahme des Mandates zu geringen Kosten
  • Gütezertifikat als Marketinginstrument

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) betreut die Förderung unternehmerischen Know-hows für Unter­nehmen durch Unternehmensberatungen. In diesem Rahmen sind auch unsere Leistungen förderbar. Wir haben schon diverse Fördergelder für unsere Kunden beantragen können.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Gespräch.